Tag 13

Heute fahren wir nach Meran. Es geht am Reschensee entlang mit Ausblick auf den Ortler und die Königsspitze. Der Reschensee ist ein Stausee und bekannt dadurch, dass die Kirche des überfluteten Ortes Graun noch aus dem See guckt. Bald wird der Ort noch bekannter werden durch die Netflix Serie „Curon“, die in Graun spielt. Wir haben sie nicht gesehen. Sie ist uns zu gruselig!

Eigentlich wollten wir noch bei Reinhold Messner und seiner Burg Juval anhalten, aber die Anlage ist erst ab August geöffnet. Der Camping-Platz in Meran ist geschlossen, darum fahren wir zum Stellplatz Schneeburghof in Dorf Tirol, oberhalb von Meran. Es ist ein wunderschöner Platz mit Ausblick über Meran und einem Swimming-Pool. Der Tag ist gerettet: Pooltime!

Tag 14

Schloß Trauttmansdorff und seine Gärten

Wer in Meran ist und sich diese Gärten nicht anschaut, hat etwas verpasst.

Es ist ein riesige Parkanlage wie ein gigantisches Amphit-Theater mit 80 verschiedenen Themengärten und einem Höhenunterschied von 100 Hm.

Uns hat es ausgesprochen gut gefallen. Man braucht mindestens 3 Stunden um alles zu sehen. Es gibt moderne Aussichtspunkte, Picknick-Plätze und ruhige Ecken zum Entspannen.

Wir sind von Meran Ortsmitte mit dem Bus dorthin gefahren.

www.trauttmansdorff.it

Kategorien: Blog

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.