Tag 12

Wir wollen zum Reschensee. Eigentlich ist es über den Fernpass sehr nah. Der ist allerdings für LKW über 7,5t gesperrt. Wir finden leider keine Information, ob wir als Wohnmobil über 7,5t dazu gehören. Wir schreiben an das Land Tirol und bekommen sofort eine superfreundliche Antwort, die uns sehr freut. In Österreich zählen wir trotz unseres Gewichts nicht als LKW, sondern gelten weiterhin als Wohnmobil! Wir dürfen alle Straßen benutzen.

Im Oberinntal bekommen wir noch eine gute Idee. In Samnaun, einer Schweizer Enklave, ist der Sprit zollfrei und erheblich preisgünstiger. Angeblich soll es nach dem Abbiegen nach Samnaun „bald“ eine Tankstelle geben. Es sind dann leider 13 km einfach. Es geht über eine abenteuerliche Straße mit vielen Tunneln (Durchfahrtshöhe 4,10 m) den Berg hinauf. Der Sprit kostet 0,89 €, 17 Cent preisgünstiger, als in Österreich. Bei unserem Tankvolumen von 500 l lohnt es sich. Es ist allerdings fast eine Stunde Umweg.

Am Reschenpass stellen wir uns direkt an den See auf den Parkplatz der Schöneben-Seilbahn. Die Übernachtung kostet € 10,00.

Abends sitzen wir mit Axel zusammen. Er ist mit einem alten Unimog 404 unterwegs und hatte schon als junger Mann eine Fahrt nach Indien gemacht. Es wird ein sehr interessanter Abend.

Kategorien: Blog

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.